Archiv 2022

Unter dem Motto “My Robot My Friend” fand der Wettbewerb der Saison 2022 statt.

Springe direkt zu den Aufgaben:

My Robot My Friend - WRO Jahresmotto 2022

Die Bedeutung von Robotern nimmt in unterschiedlichsten Lebensbereichen kontinuierlich zu. Während sie in der Automatisierung der industriellen Produktion schon lange nicht mehr wegzudenken sind, erobern sie Stück für Stück auch unseren Alltag. In vielen Haushalten finden sich mittlerweile Roboter, die zum Beispiel das Saugen der Wohnung übernehmen. In der Saison 2022 werden Lebensbereiche erkundet, in denen Roboter zukünftig eine wichtigere Rolle spielen und als Begleiter oder Freund der Menschen agieren.

RoboMission – Elementary

The Garden Robot

Es gibt zahlreiche Anwendungen von Robotern zu Hause und im täglichen Haushalt. Ein Beispiel sind Roboter, die verschiedene Aufgaben in unserem Garten übernehmen können. Es gibt Roboter, die Teiche reinigen, Pflanzen säen oder Blumen giessen.

Auf dem Spielfeld der Altersklasse Elementary übernimmt der Roboter die Aufgabe, den Rasen zu mähen und Unkraut zu sammeln. Gleichzeitig muss der Roboter auf Marienkäfer achten, die sich auf dem Weg des Roboters befinden, und sie in Sicherheit bringen.

RoboMission – Junior

The Rescue Robot

Ein Rettungsroboter unterstützt die Retter in einer Notsituation bei gefährlichen oder schwierigen Aufgaben. Solche Roboter müssen Hitze aushalten, Trümmer oder Treppen überwinden, Verletzte aufspüren, Gefahrgut transportieren und Lagebilder von unbekannten Umgebungen erstellen können. Mit einigen dieser Aufgaben beschäftigt sich das Junior-Spielfeld.

Auf diesem Spielfeld hat der Roboter die Aufgabe, bei einem Brand in einer Fabrik zu helfen und zu löschen, gefährliche Chemikalien zu transportieren und die Rettungsdienste mit Informationen über die Position von Menschen in der Fabrik zu versorgen. Gleichzeitig muss der Roboter auf seinem Weg zur Fabrik unbekanntes Terrain überwinden.

Aufgabendokumente 

RoboMission – Senior

The Care Robot

Es gibt zahlreiche Tätigkeiten, bei denen uns Roboter in unserem Alltag unterstützen oder bereichern können. Roboter können uns auf kreative Art und Weise durch ein Museum führen oder uns bei mühsamen oder anstrengenden Aufgaben unterstützen. Auf dem Spielfeld der Altersklasse Senioren übernimmt der Roboter die Rolle eines Pflege- und Transportroboters in einem Krankenhaus. Er soll Wäsche in die krankenhauseigene Wäscherei bringen, Wasser in verschiedene Zimmer bringen und mit den Patienten spielen. Gleichzeitig muss der Roboter auf seinem Weg durch die Krankenhausflure auf das Pflegepersonal und die Besucher achten. 

Aufgabendokumente 

Future Innovators

My Robot My Friend - WRO Jahresmotto 2022

My Robot – My Friend

Robotik und künstliche Intelligenz werden zu einem immer wichtigeren Bestandteil der aktuellen Forschung und Wissenschaft. Kontinuierliche Fortschritte auf dem Gebiet der Robotik ermöglichen es neuen Robotern, in der Umgebung des Menschen besser zu agieren. Die Kombination von Robotik und künstlicher Intelligenz kann die Welt und insbesondere das Umfeld des Menschen verändern.

Manche Menschen sehen im direkten menschlichen Kontakt mit Robotern im täglichen Umfeld eher Gefahren als Chancen. Die Herausforderungen der Zukunft werden darin bestehen, die Chancen zu nutzen und die Interaktion zwischen Roboter und Mensch hilfreich und sicher zu gestalten.

Serviceroboter führen bereits teilweise oder vollständig automatisierte Dienstleistungen aus. Sie helfen Menschen in schwierigen Umgebungen oder bei monotonen oder gefährlichen Aufgaben. Als Helfer und Freunde übernehmen Roboter eine Vielzahl von Aufgaben, um den Menschen von zeitraubenden Aufgaben und psychischen Belastungen zu entlasten und den menschlichen Komfort zu erhöhen.

Die Entwicklung ist jedoch noch lange nicht abgeschlossen. Welche Aufgaben können Roboter in Zukunft noch übernehmen? Wie kann sichergestellt werden, dass Roboter als Helfer im täglichen Leben agieren?

Wir brauchen eure Idee für euren Roboterfreund! 

Die Roboter-Mission

Für die WRO Future Innovators Kategorie haben die Teams die Aufgabe, ein Robotermodell zu entwickeln, das den Roboter als Freund und Helfer im täglichen Leben der Menschen darstellt. Die Teams können sich für einen der drei Bereiche (1, 2, 3) entscheiden, aber sie können auch an einem Projekt arbeiten, das sich auf eine Kombination aus diesen drei Bereichen konzentriert.

1. Roboter zu Hause

In eurem Haushalt gibt es viele Aufgaben, die regelmässig erledigt werden müssen. Roboter können Arbeitsprozesse selbstständig übernehmen oder Menschen bei Aufgaben im oder um das Haus herum unterstützen. Vielleicht erledigt ihr bereits selbst Aufgaben im Haushalt, bei denen ein Roboter die Arbeitsabläufe vereinfachen könnte.

Da der Roboter im Haushalt in der direkten Umgebung des Menschen arbeitet, ist gegenseitige Rücksichtnahme besonders wichtig. Der Roboter sollte so handeln, dass er den Menschen nicht gefährdet und umgekehrt.

Wir suchen nach Roboterlösungen, die Aufgaben im Haushalt übernehmen, um die Menschen, die dort leben, zu entlasten.

2. Roboter im Rettungswesen

Jede Rettung stellt die beteiligten Personen vor neue Herausforderungen. Denkt neben dem Löschen von Bränden auch an die Rettung von Menschen oder Tieren aus bedrohlichen Situationen oder die Bergung von Autos. Der Schutz der Rettungskräfte steht dabei immer an erster Stelle. Bei Rettungseinsätzen in gefährlichen oder unzugänglichen Umgebungen kann sich die Rettung verzögern, wenn die Situation für die Rettungsmannschaft nicht sicher ist.

Wir suchen nach Roboterlösungen, die die Rettungskräfte unterstützen und entlasten können oder die eigenständig Rettungsaufgaben durchführen können.

3. Roboter im Gesundheitswesen

Das Gesundheitswesen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Welt. Sobald wir uns unwohl fühlen, an Verletzungen leiden oder andere Hilfe benötigen, gehen wir zum Arzt.

Die Arbeit im Gesundheitswesen ist oft anstrengend und erfordert von den Beschäftigten ein hohes Maß an Konzentration. Das gilt für Arztpraxen, Krankenhäuser, Pflegeheime und alle anderen Bereiche des Gesundheitswesens.

Im direkten Umgang mit Menschen ist jedoch Sorgfalt und Rücksichtnahme gefragt. Ein Roboter kann dazu beitragen, die Situation im Gesundheitssystem zu verbessern oder die Arbeit für das Gesundheitspersonal zu erleichtern. Ein Roboter kann helfen, die soziale Interaktion zu verbessern, er kann Materialien holen und bringen oder sogar medizinische Aufgaben übernehmen.

Wir suchen daher nach Roboterlösungen, die Aspekte der Gesundheitsversorgung verbessern oder unterstützen.


Für alle oben genannten Unterthemen (Roboter zu Hause, Roboter im Rettungswesen und Roboter im Gesundheitswesen) könnt ihr Inspiration durch die Ziele für nachhaltige Entwicklung finden. Es gibt mehrere Ziele, die das Thema unterstützen, je nach eurer Projektidee:

https://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/

Aufgabendokumente 

Starter-Kategorie

«Recycling» 

Einleitung 

Gehen Produkte kaputt oder werden sie nicht mehr gebraucht, landen oft wertvolle Rohstoffe im Abfall. Deshalb gibt es an zahlreichen Orten Sammelstellen für verschiedene Rohstoffe und ausge­diente Produkte wie Batterien, PET-Flaschen, Glas, Altpapier, Karton, Grünabfall aus Küche und Garten und mehr. Von den Sammelstellen werden diese Produkte dann in Wiederaufbereitungs­anlagen gebracht und für neue Verwendungen aufbereitet. Werden die alten Produkte nicht sau­ber getrennt, landen sie im Hauskehricht, aus dem dann mühsam verwertbare Rohstoffe und Pro­dukte herausgefischt werden müssen, oder der mitsamt den wertvollen Rohstoffen verbrannt wird.

Dieses Jahr besteht die Herausforderung darin, einen Roboter zu bauen, der gesammelte alte Produkte und Materialien abholen und an die richtigen Sammel- und Recycling-Stellen bringen kann

Aufgabendokumente